Golfclub Essen-Heidhausen

alt

Renovation

Im Rahmen eines internationalen Wettbewerbes entschied sich der Golfclub Essen-Heidhausen, die Renovation und Umgestaltung von einzelnen Bahnen und Spielelementen durch unser Büro durchführen zu lassen.

Insbesondere durch eine strategische Platzierung und stilmäßig einheitliche Neugestaltung der Bunker wurde eine wesentliche optische und spieltechnische Verbesserung erreicht. Außerdem wurden im Rahmen der Umgestaltungsmaßnahmen mehrere spielstrategische Teiche angelegt.

Erweiterung

In Jahre 1997 erweiterten wir den bestehenden 18-Loch-Platz um weitere 9 Löcher, die mit atemberaubenden Blicken weit ins Land hinein verwöhnen.

Essen, NRW, D

Renovation: 2010
Erweiterung 19-27: 1997
Anzahl der Löcher: 27
Projektleiter: Städler Decker

www.gc-eh.de

voriges Bild
nächstes Bild

PRESSESTIMMEN

Schöne Aussichten - Pünktlich zum 40-jährigen Bestehen haben sie sich eine komplette Renovierung gegönnt, mit moderner Bewässerungsanlage und rund 50 neuen Bunkern, die mit ihrem hellen Sand schon zum neuen Markenzeichen geworden sind. Verantwortlich fürs Lifting war Architekt Christoph Städler. ...

GOLFmagazin 08/2010

PRESSESTIMMEN

... Christoph Städler, inzwischen selbst ein Großer im Golfgewerbe, zeigt Respekt vor der Arbeit des Altmeisters Donald Harradine in Essen: "Wir wollten den Charakter des Platzes bewahren, haben ihn aber in einen zeitgemäßen Zustand gebracht. Die Bunker waren nicht mehr da, wo sie aufgrund der größeren Schlaglängen hingehören. Und sie waren zu beliebig in ihrer Form und Umsetzung. Das haben wir geändert, denn Bunker sind nicht nur ein spielerisches und strategisches Element, sondern auch ein optisches."

GOLFmagazin 08/2010

WEB-PORTAL

"Der nur leicht wellige 9-Loch Platz 'Schauinsland' von Christoph Städler ist ein Schmuckkästchen am schönsten Aussichtspunkt der Stadt und verwöhnt mit atemberaubenden Blicken weit ins Land hinein."

Golf-Internetportal 1golf.eu - 2012