Mainzer Golf Club

alt

In dem Budenheimer Steinbruch mit seinen hohen Steilwänden, mit schmalen Felsbändern und engen Schneisen durch verschiedene Biotoptypen haben wir die deutsche Golflandschaft um einen bisher hier zu Lande unbekannten Platztypus bereichert, der durch ausgeprägtes Target-Golf-Design gekennzeichnet ist.

Keine Golfbahn ähnelt einer anderen auch nur im Entferntesten, jede Bahn wird durch sehr individuelle Landschaftskulissen eingerahmt und bietet atemberaubende Blickbeziehungen. Das golfsportliche Design passt sich dem einzigartigen Charakter des Geländes perfekt an. Die markant modellierten Fairways bieten dem Auge des Betrachters einen spannenden Anblick, der durch die gezackte und wild anmutende Optik der Bunkerkanten noch verstärkt wird.

Wenn es in Deutschland einen Golfplatz gibt, auf den das Prädikat „spektakulär“ zutrifft, dann ist es der neue Platz in Budenheim.

Budenheim, Rheinl.-Pfalz, D

Eröffnung L. 10-18: 2010
Eröffnung L. 1-9: 2008
Anzahl der Löcher: 18
Projektleiter: Reinmuth & Städler

www.mainzer-golfclub.de

voriges Bild
nächstes Bild

PRESSESTIMMEN

Ein Kindheitstraum - Die Front Nine auf und in dem alten Steinbruch sind das wohl Spektakulärste und Schwierigste, was das deutsche Golf zu bieten hat ...

GOLFmagazin 7/2011

ZITATE

"Einer der attraktivsten Golfplätze Europas"

Udo Ries, Projektentwickler

ZITATE

"Den Fachingenieurbüros Städler Golf Courses und WAT, die viele Schnittstellen zu koordinieren hatten und gemeinsame Lösungen finden mussten, darf ich großes Lob aussprechen."

Wolfgang Reichel, Umweltdezernent der Stadt Mainz