Club zur Vahr · Bremen - Garlstedter Heide

alt

Das Fundament unserer Planung bestand darin, uns in die Gedanken von August Weyhausen und Dr. Bernhard von Limburger hineinzuversetzen und nachzuempfinden, wie sie wohl heute diesen Golfplatz erschaffen haben würden und mit den heutigen Kenntnissen über die Bautechnik von Golfplätzen, die zu der Zeit, als der Garlstedter Platz gebaut wurde, in Europa noch völlig unbekannt waren.

Wir sind der festen Überzeugung, dass auch Weyhausen und von Limburger diesen Platz auf ganz ähnliche Weise umgestaltet hätten, wenn sie an unserer Stelle in heutiger Zeit den Auftrag dazu erhalten hätten.

Bremen-Garlstedt, Niedersachsen, D

Renovation: 2003/2004
Anzahl der Löcher: 18
Projektleiter: Städler und Reinmuth

www.club-zur-vahr.de

voriges Bild
nächstes Bild

PRESSESTIMMEN

Der Bremer Traditionsclub hat sich schick gemacht. Der Club zur Vahr wird am 8. April 2005 100 Jahre alt. Anlass genug, dem einstigen German Open-Platz in der Garlstedter Heide ein umfassendes Facelifting zu verpassen. Nach einer umfangreichen Überarbeitung durch den deutschen Architekten Christoph Städler haben sich die Bremer die Auszeichnung "Must Course" auch auf Jahre gesichert. Städler hat es geschafft, den Platz den Erfordernissen der heutigen Zeit anzupassen, ohne dabei das ursprüngliche Design zu verfälschen.

GOLFmagazin 1/2005

WEBPORTAL

"Sicher einer unserer besten Plätze des Landes!

Albrecht Golf Guide - user 5/2015